Fallstudie

FUSSGÄNGERÜBERWEG

PROBLEMATIK:

Einrichtung der Markierung eines Fußgängerüberwegs zur verstärkten Sichtbarkeit desselben und zur Anzeige, dass ein Fußgänger im Begriff ist, die Fahrbahn zu überqueren.

PROBLEMATIK 1: FUSSGÄNGERÜBERWEG MIT AMPEL

Im Allgemeinen ist diese Art von Fußgängerüberweg bereits durch die Ampel sehr gut geschützt (Fahrzeuge halten bei Rot und die Fußgänger überqueren in dieser Phase die Straße).
Allerdings ist die Markierung des Fußgängerüberwegs sinnvoll, wenn die zu überquerende Straße 2 oder mehrere
Fahrspuren umfasst.
In diesem Fall liegt die Schwierigkeit in der Tatsache, dass die Autofahrer auf der 2. oder 3. Fahrspur Gefahr laufen:
– die rote Ampel zu übersehen (Sichtbehinderung durch einen LKW oder ein anderes großes Fahrzeug),
– jedoch vor allem die Fußgänger zu übersehen, welche die Straße überqueren und von den Fahrzeugen
auf der ersten Spur verdeckt werden.
Lösung: Eine LINIE AUS parallel zur Ampel angeordneten ROTEN MARKIERUNGSKNÖPFEN vom Typ MEGALUX, die über alle Fahrspuren installiert sind und ein eindeutig erkennbares rotes Signallicht erzeugen.

PROBLEMATIK 2: UNGESICHERTER FUSSGÄNGERÜBERWEG

Viele ungesicherte Fußgängerüberwege benötigen eine zusätzliche Beschilderung, weil sie sich in der Nähe einer Schule oder eines Krankenhauses befinden, oder weil sie den Zugang zu einer wichtigen Einkaufszone oder touristischen Sehenswürdigkeit mit dichtem Verkehrsstrom und hoher Fußgängerzahl gewähren.

Lösung: eine LINIE AUS ORANGEFARBENEN MARKIERUNGSKNÖPFEN der Serie MEGALUX
 mit folgenden Betriebsarten:
• Auslösung durch Betätigen eines Drucktasters durch den Fußgänger, der die Fahrbahn überqueren möchte,
• permanenter Betrieb im synchronisierten Blinklicht-Modus,
• Auslösung durch Detektion eines sich annähernden Fahrzeugs, mit dem Ziel, den Fahrzeugführer zu warnen, damit er seine Geschwindigkeit drosselt.

Die Markierungsknöpfe vom Typ MEGALUX sind tagsüber perfekt sichtbar und passen ihre Beleuchtungsstärke
automatisch an die Lichtbedingungen der Umgebung an.
Einfache, leicht zu installierende und bei Bedarf vollkommen autonome Lösung durch die Möglichkeit, die Markierungsknöpfe über 20Wc-Solarpaneele zu speisen.

 

LEITEINRICHTUNG DURCH MARKIERUNGSKNÖPFE UND DYNAMISCHE VERTIKALE BESCHILDERUNG

Je nach Fußgängerüberweg und Art und Dichte des Verkehrs empfiehlt sich, die Beschilderung durch die Kombination orangefarbener Markierungsknöpfe der Serie MEGALUX mit einer dynamischer vertikalen Beschilderung vom Typ 350 zu ergänzen.
Die Kombination dieser beiden Leiteinrichtungen ermöglicht auch hier, die Fahrzeugführer in verstärkte Alarmbereitschaft zu versetzen.
Bei Fußgängerüberwegen an Zufahrten von Ballungsgebieten werden die Verkehrszeichen 350 durch dynamische
Verkehrszeichen 134 unterstützt. Die Anlage ist autonom und wird durch eine Radaranlage oder einen Drucktaster ausgelöst. Vor allem jedoch können die solaren Verkehrszeichen 134 zur gleichen Zeit wie die Markierungsknöpfe und die Verkehrszeichen 350 durch Funkfrequenzsteuerung ausgelöst werden.

Installierte Produkte