Fallstudie

DYNAMISCHE FAHRSTREIFEN- ZUWEISUNG

PROBLEMATIK:
Einrichtung einer nicht überquerbaren Leiteinrichtung zur Begrenzung eines bestimmten Fahrstreifens, dem die Autofahrer unbedingt folgen müssen.

  • AUSRÜSTUNGSBEISPIELE

– MAUT-FAHRSTREIFEN auf der Autobahn (30-km/h-Fahrstreifen).
– STAUVERMEIDUNGSFAHRSTREIFEN mitRichtungszuweisung in die eine oder die andere Richtung, je nach Verkehrsaufkommen im Tagesverlauf.
– GESONDERTER FAHRSTREIFEN für zugelassene Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs.

  • INSTALLIERTES PRODUKT

Die installierten Markierungsknöpfe sind beständig gegenüber KFZ- und LKW-Verkehr.
Empfohlen wird der Markierungsknopf MEGALUX oder seine Premium-Ausführung MEGALUX V2.
Eigenschaften:
– Sie werden über Netzspannungsversorgung, bei Tag und Nacht und kontinuierlicher Beleuchtung betrieben
– Unidirektionale Marker auf dem Einfahrts- und/oder dem Ausfahrtsfahrstreifen
– Bidirektionale, in einer Linie installierte Markierungsknöpfe
– Rote LED-Lampen: Leitung des Verkehrsflusses mit dem Verbot, die Markierungsknopf-Linien zu überfahren
– Synchronisierung der verschiedenen Versorgungen zur Steuerung der Einbzw. Ausschaltphasen der Markierungsknöpfe
– Automatische Lichtleistungsanpassung je nach Umgebungshelligkeit

  • INSTALLATIONSTECHNIK

1. Werkseitige Montage der Markierungsknopf-Linien mit Anschluss an eine Spannungsquelle
2. Installation der Kabelführungen:
a. durch Einkerbung der Fahrbahn (Breite: 20 mm, Tiefe: 40 mm).
b. oder durch Einbau eines Kabelschachts vor der Aufbringung der Asphaltschicht.
3. Einsetzen und Versiegeln der Markierungsknöpfe in einer Kernbohrung mit angepassten Durchmesser- und Tiefenabmessungen
4. Versiegelung der Markierungsknöpfe mit Hilfe eines angemessenen Fixierharzes, das den Verkehrsbedingungen standhält

 

Installierte Produkte